Aktuelles

Mond-Schein-Meditation: Klagewoche 2021: "Der schöne Mond vor Leid mag nicht mehr scheinen."

Am Mittwoch, 31. März, um 20 Uhr, ist als Einstimmung in den neuen Monat April wieder eine Mond-Schein-Meditation in der Licht-Blick-Kirche St. Jodokus in Wewelsburg.

"Der schöne Mond vor Leid mag nicht mehr scheinen."

Da der erste Tag des Monats April auf Gründonnerstag fällt, an dem traditionell in allen Kirchen die Abendmahlsgottesdienste stattfinden, wurde der Mondscheingottesdienst in der Lichtblickkirche in Wewelsburg auf Mittwoch, den 31. März, 2021 vorgezogen. Der Kar- und Leidenswoche entsprechend lautet das Thema: „Der schöne Mond vor Leid mag nicht mehr scheinen.“ So dichtete Friedrich von Spee im 30-jährigen Krieg. In das Leiden Jesu Christi sind auch heute die Schmerzen der Menschen und der bedrängten Schöpfung unserer Tage einbezogen.

In Meditationen mit Licht, Farben, Wort und Musik will der Licht-Blick-Gottesdienst helfen, Hoffnungswege in der derzeitigen Epidemie sowie in allen Notsituationen von Mensch und Natur aus dem Glauben an Jesus von Nazareth aufzuzeigen.

Alle Interessenten aus Nah und Fern sind herzlich dazu eingeladen.


Drucken   E-Mail