„Mensch, wo bist Du?“ – Zentraler Gottesdienst des Pastoralverbundes Büren am Pfingstmontag

Mensch, wo bist Du? - Unter dieser Frage wird am Pfingstmontag, 10. Juni, 10.00 Uhr, im Rahmen des Projektes „Kirche an der Burg“ mit einem Freiluftgottesdienst neben der Jodokuskirche die „Ausstellung der Menschlichkeit“ eröffnet.

Da diese Ausstellung eine gemeinsame Aktion des Pastoralverbunds Büren ist, feiern diesen Start alle Mitglieder der Kirchengemeinden mit einem zentralen Gottesdienst am Pfingsmontag in Wewelsburg.

„Aufstehen für mehr Menschlichkeit“ ist der Leitfaden der Ausstellung und das Thema des Gottesdienstes, der musikalisch gestaltet wird durch die sehr beliebte Sacropoband Connect vom Möhnesee.

In sieben Impulsräumen wird dieser Ruf nach Menschlichkeit durch die Wechselwirkung von Licht, Farben, Texten, eindringlicher Musik und Filmeinspielungen umgesetzt. Ehrenamtlich Mitarbeitende aus Wewelsburg und anderen Gemeinden des Pastoralverbunds haben die Räume gestaltet. Ihre Botschaft: „Wir Christen sind eine Auferstehungsreligion und wir wollen deshalb aufstehen für mehr Menschlichkeit, wenn Menschen krank, gebrechlich, pflegebedürftig oder entwürdigt sind, wenn sie ihrer Grundrechte auf Heimat, Nahrung, Arbeit oder sauberes Wasser beraubt wurden...

Wir wollen aufstehen für die Gottesrechte und die Menschenrechte, die nicht unterscheiden nach Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, Kultur, wirtschaftlicher Situation. Wir sind alle Menschen, weil wir ohne Ausnahme Kinder Gottes sind.“

Die Ausstellung will berühren und zum Nachdenken anregen.

Die Öffnungszeiten sind ab Samstag, 15. Juni, bis auf weiteres jeweils samstags und sonntags von 15.00 bis 17.00 Uhr. Darüber hinaus können Termine vereinbart werden etwa auch für Gruppen mit Herrn Johannes Hillebrand (Tel.: 02955/279) oder Herrn Reinhard Kleine (Tel.: 02955/79450).

 

Projektteam "Ausstellung der Menschlichkeit"


Drucken   E-Mail