Meditation – Entspannung – Gebet

Gebet, Meditation und Entspannung

Menschen, die in der ständigen Betriebssamkeit, dem täglichen Hetzen und Gehetzwerden, Zeit für Ruhe und Entspannung suchen, können donnerstags  zur Ruhe, zum Durchatmen und vielleicht auch zur Gottesbegegnung kommen.



Liebe Mitchristen, liebe Gäste,

wir laden Sie für eine Stunde in der Woche ein zu einer Zeit

  • zum Träumen,
  • für die Sehnsucht,
  • zum Abschalten und Stillwerden,
  • zum Getröstetwerden,
  • zur Verwurzelung in der Tiefe,
  • zum Beten,
  • zur Meditation,
  • sich von Gott besuchen zu lassen ...

Vielleicht suchen Sie in der ständigen Betriebsamkeit, dem täglichen Hetzen und Gehetzwerden eine solche Zeit der Ruhe und Entspannung. In ihr können wir Kontakt aufnehmen zu unserem SELBST und uns bewusst werden, dass jeder von uns mit seinem kleinen Leben angeschlossen ist an ein großes Leben, das wir Gott nennen.

In der Jodokus-Kirche finden diese Zeiten der Ruhe und Besinnung jeweils donnerstags von 19:30 bis 20:30 Uhr statt.
Jeder Donnerstag im Monat bietet dabei jeweils einen anderen Weg zum Ziel an.

Es grüßt Sie herzlich
das Projektteam Kirche an der Burg



Die Termine der kommenden Monate zusammengeasst in einem Flyer zum Download

Am 1. Donnerstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr:

Herzens- und Ruhegebet

Im Schweigen mit anderen Menschen und mit Gott verbunden kann die Seele zur inneren Ruhe kommen. Dabei wird vor dem geistigen Auge ein Satz aus der Bibel, einem Lied etc. wie ein ständiges Mantra still wiederholt. Der Ablauf besteht aus einer Einführung, einer gemeinsamen Schweigeeinheit von ca. 25 Minuten und einem Gespräch.

Leitung: Pastor Ullrich Auffenberg und Hermann Rosendahl

Am 2. Donnerstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr:

Entspannung und Meditation

Durch Ruheübungen Traum- und Phantasiereisen lassen wir die Geschäftigkeit des Tages hinter uns und das Gedankenkarussell zur Ruhe kommen. Die Einheiten enden in einer Entlastung auf Gott hin durch Gebet und Meditation.

Leitung: Pastor Ullrich Auffenberg

Am 3. Donnerstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr:

Die Bibel für Dich

„Lies’ die Bibel so, als sei jeder Satz für dich persönlich geschrieben.“ So schreibt D. Bonhoeffer aus dem Gefängnis. Dort hatte er erfahren, dass jeder Vers der biblischen Botschaft ihm Nahrung für die Seele und Trost für die Leidenszeit gaben.
Wir wollen in diesen Zeiten die Bibel als Buch der Lebenshilfe in den konkreten Anforderungen des Alltags begreifen lernen. Moderne und kreative Formen der Bibelauslegung können dabei helfen.

Leitung: Pastor Ralf Scheele

Am 4. Donnerstag im Monat, jeweils 19.30 Uhr:

Nach der Taizé-Liturgie singen, schweigen, beten

In dem Wechsel von sich wiederholenden Gesängen, Schweigeeinheiten und ruhigen Gebeten versuchen wir nach der Weise der Brüder von Taizé in Burgund in Frankreich, der Seele Raum für sich selbst und für Gott zu geben.

Leitung: Pastor Michael Melcher und Jungendliche der Jugendkirche