Liebe Mitchristen, liebe Gäste,

J. W. von Goethe war fasziniert von der Tatsache, wie wunderbar die Sakramente der Kirche die wichtigsten Knotenpunkte eines Lebens wiedergeben.

In der „Lebensausstellung“ in Wewelsburg wollen wir in den sieben Räumen der ehemaligen Katharinenschwestern im Jodokushaus diese Knotenpunkte spannend und für alle Sinne des Menschen darstellen.
In einem Weg von etwa einer Stunde wird man von Raum zu Raum geführt und erlebt Überraschungen für Augen, Ohren, Hand und Herz und lernt das eigene Leben aus dem Glauben tiefer zu verstehen – von der Geburt bis zum Tod.

Eingeladen sind Gruppen jeder Art aus den Gemeinden (von der Kindergruppe bis zum Seniorenkreis) und aus Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen aller Stufen, Einrichtungen der Jugend- oder Behindertenhilfe etc. Sind Gruppen größer als 15 Personen, z.B. Schulklassen, erfolgen zwei Führungen im Wechsel.

Noch bis Ende Januar 2019 wird diese Ausstellung im Jodokus-Haus in Wewelsburg zu besichtigen sein:

FÜHRUNGEN FÜR GRUPPEN (mit Anmeldung):

Gruppen können zu folgenden Personen Kontakt aufnehmen und einen Termin für eine Führung vereinbaren:

Johannes Hillebrand
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon: 02955.279

Reinhard Kleine
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon: 02955.79450

Ihr Projektteam „Kirche an der Burg“


Drucken   E-Mail